Workshops

Kreatives Schreiben – Schreibwerkstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Als Schriftstellerin und Rundfunkjournalistin setze ich mich seit zwanzig Jahren täglich mit Texten auseinander und habe selbst an den verschiedensten Schreib-Workshops teilgenommen, u.a. in Berlin, London und San Francisco. Ich biete an:

  • Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche, z. B. als Projektwoche in Schulen
  • als Einzelveranstaltungen (nicht unter 90 Minuten)
  • als Workshops (tageweise)
  • als Lehrerfortbildung

Die Schreibwerkstatt möchte den Kindern Lust am Schreiben vermitteln, auf die Vielseitigkeit der Sprache hinweisen und sie zum eigenen Wortschatz führen. Ein gezielter Umgang mit der eigenen Sprache soll sensibilisiert werden, um eine selbstbewusste Anwendung zu ermöglichen. Außerdem werden die Kinder an die Textkritik herangeführt, um ihnen zu zeigen, wie man einen Text „bauen“ kann. Eigene – sowie fremde Texte werden besprochen und z. B. auf Plausibilität, Authentizität oder Empathie überprüft. Fragen wie: Was ist eigentlich ein guter Text?, werden anhand von Textbeispielen nachgegangen.

Klischees werden aufgespürt, um sie beim Selber-Schreiben zu vermeiden oder bewusst einzusetzen.

In meiner Schreibwerkstatt für Kinder (bzw. Jugendliche) entsteht keinerlei Leistungsdruck. Orthographie und Grammatik ist Nebensache; man kann auch das Thema nicht verfehlen, hat keinerlei formale Auflage wie im Schulaufsatz, muss nicht fertig werden und wird nicht benotet. Die Schüler und Schülerinnen können sich ganz neu und unbefangen auf das Abenteuer Sprache einlassen und bewusst – aber auch assoziativ – mit den Wörtern spielen gehen.

Das Zuhören beim Vorlesen der Texte ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit und muss trainiert werden; ebenso das Vortragen der eigenen Texte.

Referenzen:

  • Literarisches Schreiben mit Masterstudierende des Grundschullehramts, Fachbereich Germanistik/Literaturwissenschaften und Literaturdidaktik an der Universität Bielefeld und der Universität Duisburg-Essen.
  • Schreibworkshops Creative Writing mit einer Gruppe des Pasch-Alumni-Treffens in Mexiko Stadt und an einer Pasch-Schule in Puebla, organisiert vom Goethe-Institut Mexiko.
  • KUNSTWELTEN – Akademie der Künste, Berlin; Schreibwerkstatt (je fünf Tage) in Bitterfeld und im Rahmen einer Filmwerkstatt, zusammen mit dem Regisseur Ralph Etter, in Karlshagen (Usedom)
  • Div. Schulen im Kanton Zürich und Luzern (jeweils einen Vormittag, veranstaltet vom Volksschulamt schule & kultur, Bildungsdirektion des Kantons Zürich bzw. von der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz, Luzern.)
  • Jean-Miró-Grundschule, Berlin, deutsch-spanische Europaschule (als Projekt, täglich vier Stunden – fünf Tage lang; organisiert von der Schule und Bezirksamt Charlottenburg)
  • Gymnasium in Seelow (vier Schulstunden, Deutsch-Leistungskurs; organisiert durch das Kulturhaus Seelow)
  • Lehrerfortbildung (Bayern)
  • Dreitägige Schreibwerkstatt mit den Gewinnern des Literaturwettbewerbs aus Barnim zum Tag der Kinder- und Jugendliteratur
  • Frankfurt (Oder) und Slubice (deutsch-polnische Schreibwerkstatt, veranstaltet vom Friedrich-Boedecker-Kreis, Brandenburg)
  • Ernst-Haeckel-Gymnasium in Potsdam (drei Schreib-Schultage im Rahmen einer Projektwoche; organisiert vom Friedrich-Boedecker-Kreis Brandenburg)
  • Div. Schreibprojekte an verschiedenen Schulen (unterschiedlicher Länge, organisiert vom Friedrich-Boedecker-Kreis, Brandenburg)
  • Schloss Trebnitz, Bildungs- und Begegnungszentrum e. V. (einwöchige deutsch-polnische Schreibwerkstatt, zwei Schreibblöcke á drei Stunden pro Tag)
  • Akademie der Künste, Berlin (an verschiedenen Schulen, vier Tage, jeweils vier Stunden)

Presse

Süddeutsche Zeitung
Eschenbacher Zeitung (Schweiz)